WorksLine - Erfolg auf der ganzen Linie!

Mechatronik-Prozess-Management

mechatronik prozess

Synchronisierung von Lebenszyklen im Bereich Mechanik, Elektronik, Software und elektrische   Verbindung

Die heutigen Produkte sind zunehmend mit integrierten Informationen ausgestattet, das bedeutet, dass softwaregesteuerte Elektronik zu einem wesentlichen Bestandteil der aus mehreren Bereichen bestehenden Produktentwicklungsumgebung wird. Durch das Hinzufügen von Elektronik und eingebetteter Software in einen ohnehin schon komplexen Produktentwicklungsprozess entstehen neue Herausforderungen für den Zeitplan, die Kosten und die Qualitätsziele Ihres Unternehmens. Laut Forschungsangaben stammen in der Tat 55 Prozent der Reparaturkosten aus Problemen mit softwaregesteuerter Elektronik.

Die Entwicklungsprozesse und Lebenszyklen in jedem Konstruktionsbereich sind zwar unterschiedlich, hängen aber dennoch voneinander ab:

  • Mechanische Komponenten schränken die Konstruktion von Elektronik und elektrischen Verbindungen in vielfacher Hinsicht ein.
  • Elektronische Teilsysteme erfordern die Zusammenarbeit und Optimierung in mehreren Bereichen, vom Einkauf und der Konstruktion bis hin zur Fertigung, in der bereits frühzeitig Probleme mit Umweltschutzauflagen berücksichtigt werden müssen, die sich auf die Entsorgung des Produkts auswirken.
  • Softwaremodule verfügen über einen ziemlich kurzen Lebenszyklus, in dem Entwicklungsänderungen schnell umgesetzt werden können, was wiederum regelmäßige Produktaktualisierungen ermöglicht, die eingebettete Software benötigen, um nachverfolgt und als „Teil“ verwaltet werden zu können.
  • Für die Kommunikation zwischen mehreren Softwaremodulen und elektronischen Teilsystemen sind Konstruktionen flexibler elektrischer Verbindungen nötig, die in mehreren Produktkonfigurationen und Plattformen verwendet werden können.

All diese verschiedenen Datentypen, sowie ihre Änderungsprozesse, müssen verwaltet und ausgetauscht werden — und zwar nicht nur innerhalb Ihres eigenen Unternehmens, sondern mit Ihren Lieferanten aus aller Welt. Dadurch steigt die Nachfrage nach Product Lifecycle Management (PLM) in ungeahnte Höhen.

Teamcenter vereint Produkt- und Prozesswissen für Mechatronik

Die Lösung für Prozess-Management in der Mechatronik von Teamcenter bietet Ihnen eine umfassende Umgebung für die assoziative Entwicklung von Technologien im Bereich Mechanik, Elektronik, Software und elektrische Verbindungen innerhalb einer einzelnen Quelle an Produkt- und Prozesswissen, die alle vier Bereiche umfasst. Teamcenter erstellt ein gemeinsames Datenmodell zwischen Ihren Entwicklungsbereichen innerhalb einer gemeinsamen PLM-Plattform. Ihre einzelnen Entwicklungsteams können sich weiterhin auf ihre Aufgaben im Bereich Mechanik, Elektronik, Software und elektrische Verbindungen konzentrieren und gleichzeitig im Kontext zusammenarbeiten, um die Gesamtziele der Entwicklung zu erfüllen.

Mit Teamcenter kann Ihr Unternehmen innovativere, qualitativ hochwertigere Produkte schneller auf den Markt bringen und dabei Ressourcen sparen und die Kosten für Garantiekosten senken.

Wichtige Funktionen und Vorteile

Funktionen des Prozess-Managements für Mechatronik

  • Zentrale Informationsquelle für Produkt- und Prozesswissen im Bereich Mechatronik
  • Integration von Software-Entwicklungs-Tools
  • Signalisierung und Management der Abhängigkeit zwischen Software und Hardware
  • Integration von Tools für die elektronische Konstruktionsautomatisierung
  • Integration mehrerer MCAD- und ECAD-Tools
  • Elektronische, visuelle Zusammenarbeit mit Konstruktionsteams und Montage-Analyse
  • Management der elektronischen Teilebibliothek
  • Verknüpfungen zum Management gesetzlicher Bestimmungen und zum Lieferantenmanagement
  • Verknüpfungen zu Umweltschutzauflagen
  • Kabelbaum-Datenmanagement
  • Management von Produktkonfigurationen

Vorteile des Prozess-Managements in der Mechatronik

  • Schnellere Markteinführung durch fundierte Entscheidungen
  • Bessere Produktivität und Qualität bei niedrigeren Entwicklungskosten
  • Nutzung bestehender Software-Investionen und Benutzerkenntnissen
  • Schnelle und kostengünstige Identifizierung und Lösung von Problemen der Produktintegration
  • Reduzierung kostspieliger Fehler, insbesondere durch Änderungen, die erst spät im Entwicklungszyklus auftreten
  • Optimierte globale Herstellung und Teamarbeit
  • Verwaltung der Auswirkungen von Änderungen
  • Entwicklung und Konstruktion an jedem Ort

Newsletter

workslinelogo footer


WorksLine Zentrale

Rheinsalm 30
48369 Saerbeck

Tel.: 02574 9384-0
Fax: 02574 9384-11

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!